Taiji & Qigong

Qigong und Taiji – Chinesische Gesundheitslehren

Qigong und Taiji sind unterschiedliche Fachdisziplinen, die je nach inhaltlicher Schwerpunktsetzung, den Kampf-, Bewegungs- und / oder Gesundheitslehren mit chinesischen Wurzeln zugeordnet werden können. Bei aller Vielfalt und Unterschiede weisen sie insbesondere in Bezug auf die gesundheitlichen Aspekte viele Gemeinsamkeiten auf.

Im Qigong wie im Taiji werden die inneren Prozesse auf eine spezielle Art und Weise gefördert. Auffallend an den Übungen des Qigong und Taiji ist zunächst die Langsamkeit der Ausführung. Die Bewegungen sind sanft und fließend, ruhig und entspannt. Die Atmung vertieft sich und der Geist wird ruhig.

Wenn Gesundheit durch eigene Aktivität gefördert und bewahrt werden kann und der Umgang mit Krankheit als Teil des Heilungsprozesses verstanden wird, bieten Qigong und Taiji vielfältige Möglichkeiten auf die Gesundheit zu wirken.

Qigong wie Taiji zu üben motiviert den Einzelnen etwas für sich selbst zu tun. Es wird hiermit eine Möglichkeit geboten - weg von der Passivität - selbst für die eigene Gesundheit aktiv zu werden.

„Gelassen wie ein Weiser, stark wie ein Holzfäller und geschmeidig wie ein Baby“

Qi Gong 001Qi Gong 002

Durch den Kurs führt Sie Stephanie Recktenwald, ausgebildete Tai Chi / Qi Gong-Lehrerin SKA. (Taiji Tai Chi Taijichuan Yongnian Taijiquan Association Europe Tai-Chi-dao Schule Dieter Hoffmann TaiChi-Haus Dachverband Taijiquan Taijiquan-Netzwerk Deutschland e.V. Internationaler)

Tai Chi Juan ...hier drücken

Tai Chi Juan ... hier drücken