Ingelheim - Rückblick der Tagesfahrt

Bei kühlen 10 - 13 Grad starteten wir pünktlich die diesjährige Tagesfahrt nach Ingelheim. Nach knapp 2 Stunden Fahrt machten wir Rast, da unsere Reiseleitung Inge Plaas und Brigitte Edelmann reichlich Verpflegung für unsere Frühstückspause an Bord organisiert hatten.
Gegen 10:00 Uhr wurden wir vor dem imposanten Firmensitz von einem Mitarbeiter der Firma Boehringer begrüßt. In Wort und Bild erhielten wir einen ausführlichen Einblick über die fast 130 jährige Geschichte des größten forschenden Familienpharmaunternehmens.

Zum Abschluss bedankte sich die Firma Boehringer bei den Teilnehmern mit herzhaften und gesunden Snacks und erfrischenden Getränken.
So gestärkt und bei idealem Wetter konnten wir die Besichtigung der "Kaiserpfalz" in Angriff nehmen.
In zwei Gruppen wurden wir in Begleitung von Stadtführern entlang des Historischen Rundwegs über die wechselvolle Geschichte der Kurpfalz informiert. Dank der über 100-jährigen archäologischen Forschung ist die Ingelheimer Kaiserpfalz heute eine der am besten erforschten Pfalzen des frühen Mittelalters.

Im Museum und Besucherzentrum erhält man Einblicke in die Funde und deren Bedeutung. Von herausragender Bedeutung ist die weltweit einzige Goldmünze mit dem Kaiserbild Karls des Großen, die im Jahre 1996 bei Ausgrabungen gefunden wurde. In der Zeit bis zur Rückfahrt blieb jedem noch etwas Zeit die Stadt Ingelheim mit ihren verträumten Winkeln selbst zu entdecken.
Die Tagesfahrt endete mit einem gemütlichen Abendessen in Rohr-s Restaurant in Morbach. Besser konnte ein so toller Tag nicht ausklingen.